Die Alternativen zu TextMate unter Linux

Eben wieder mal über einen Post (hab vergessen wo) gestolpert, in dem sich jemand aufregt, es gäbe keinen TextMate für Linux.

(TextMate ist ein Editor für den Mac und gilt für viele als das Non-Plus-Ultra unter den Editoren.)

Wa? Hallo, Linux hat einen starken Fokus auf Programmierung. Natürlich gibt es Editoren für Linux, die die guten Eigenschaften von TextMate besitzen!

Da diese Editoren den meisten Linux-Usern unbekannt zu sein scheinen, habe ich sie mal aufgelistet:

gEdit als Linux-TextMate Alternative

gEdit Screenshot

gEdit als TextMate-Ersatz

Ubuntu bzw. GNOME bringt gEdit als Standard-Editor mit. Weil gEdit soviel kann, habe ich dafür einen Post geschrieben: Wie man aus gEdit TextMate macht.

Vim als TextMate Alternative unter Linux

vim nerdtree screenshot

Vim als TextMate-Ersatz

Dass man sein Vim TextMate-like konfigurieren kann, hatte ich schon im Artikel „Vim – Der Perfekte Editor“ beschrieben, deshalb sei er hier nur erwähnt.

VimMate = Vim + Textmate

Es gibt ein grafisches Addon für Vim, genannt VimMate, das folgende Features in Vim bringt:

  • svn-Unterstützung (optional)
  • mehrere integrierte Terminals (optional)
  • integrierter FileTree (durchsuchbar, kann man ausblenden)

Auf der Seite gibt es auch ein Feature-Video. VimMate ist in Ruby geschrieben, ergo benötigt man Ruby.

Scribes als TextMate Alternative unter Linux

Scribes Editor TextMate Clone

Scribes als TextMate-Ersatz

Wer keinen Bock auf Vim hat (Häh?), sollte sich Scribes anschauen. Hatte ich schon hier drüber geschrieben. Wer sich einen schnellen Überblick von den Features verschaffen will, sollte sich die Flash-Demo mal anschauen.

Redcar als TextMate Alternative

Redcar wird wohl so etwas wie ein OpenSource-Crossplatform-Editor mit TextMate-Features. Da er noch in der Entwicklung steckt (Alphaphase), sollte man ihn auf jeden Fall im Auge behalten.

Fazit: TextMate Linux

Es gibt definitiv gute Alternativen zu TextMate unter Linux. Vor allem gEdit überzeugt durch seine komplette Abdeckung der TextMate-Features. Und man darf natürlich nicht Vim/gVim vergessen, das mit ein paar Plugins und Einstellungen jeden Editor in den Schatten stellt. Ausserdem bin ich gespannt, wie sich Redcar entwickeln wird. Wer allerdings auf die Schnelle einen GUI-Editor will, ist mit gEdit bestens bedient.

Ein Gedanke zu „Die Alternativen zu TextMate unter Linux

  1. Pingback: Wie man aus gEdit TextMate macht « Ubuntu Linux Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s