Linux: Rute User’s Tutorial and Exposition

You can find out what book a person needs by asking the question, „Do you want to be a Muggle or a Wizard?“

(1) If they answer „Wizard“, then you give them Rute.

(2) If they answer „Muggle“, then you give them „Linux for Dummies.“

(3) If they answer „What’s a Muggle?“, then you give them „Harry Potter“.

Quelle

Das Rute User’s Tutorial and Exposition ist meiner Meinung nach die beste Ressource, um Linux & Unix zu lernen. Auf 580 Seiten bekommt man einen perfekten Einstieg in die Linuxwelt. Doch R.U.T.E lässt sich nicht wie die meisten Bücher in eine von 2 Kategorien einteilen (für Anfänger oder für Fortgeschrittene/Profis). Die einzelnen Kapitel beginnen jeweils mit den Grundlagen des jeweiligen Stoffs und gehen dann immer tiefer. Das gleiche gilt auch für die Anordnung der Kapitel, es geht langsam von den Basics zum „HeavyStuff“. Dabei ist RUTE absolut umfassend und leicht verständlich. Wenn ich einem Linux-Neuling nur ein einziges Buch empfehlen dürfte, wäre es RUTE :)

Man merkt zwar an einigen Stellen, dass RUTE 2001 geschrieben wurde (z.B. ComputerHardware oder Sending Faxes). Da sich bei den Unix-relevanten Gebieten kaum etwas ändert, ist das nicht weiter schlimm.

Kapitelübersicht:

Introduction, 2 Computing Sub-basics, 3 PC Hardware, 4 Basic Commands, 5 Regular Expressions, 6 Editing Text Files, 7 Shell Scripting, 8 Streams and sed — The Stream Editor, 9 Processes, Environment Variables, 10 Mail, 11 User Accounts and Ownerships, 12 Using Internet Services, 13 L INUX Resources, 14 Permission and Modification Times, 15 Symbolic and Hard Links, 16 Pre-installed Documentation, 17 Overview of the U NIX Directory Layout, 18 U NIX Devices, 19 Partitions, File Systems, Formatting, Mounting, 20 Advanced Shell Scripting, 21 System Services and lpd, 22 Trivial Introduction to C, 23 Shared Libraries, 24 Source and Binary Packages, 25 Introduction to IP, 26 TCP and UDP, 27 DNS and Name Resolution, 28 Network File System, NFS, Services Running Under inetd, 30 exim and sendmail, 31 lilo, initrd, and Booting, 32 init, ?getty, and U NIX Run Levels, 33 Sending Faxes, 34 uucp and uux, 35 The L INUX File System Standard, 36 httpd — Apache Web Server, 37 crond and atd, 38 postgres SQL Server, 39 smbd — Samba NT Server 5, 40 named — Domain Name Server, 41 Point-to-Point Protocol — Dialup Networking, 42 The L INUX Kernel Source, Modules, and Hardware Support, 43 The X Window System, 44 U NIX Security, Lecture Schedule, LPI Certification Cross-Reference, RHCE Certification Cross-Reference,  LINUX Advocacy FAQ, The GNU General Public License Version 2

Download Linux RUTE (PDF)

Download Linux RUTE (HTML)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s