Vim selbst kompilieren unter Ubuntu (mit Python und Rubysupport)

Leider wird Vim unter Ubuntu 11.04 nur in der Version 7.035 ausgeliefert. Wer nicht bis zum Oktober warten will, oder wie ich Probleme mit Command-T hat:

Vim: Caught deadly signal SEGV Vim: Finished. Segmentation fault

der kann sich auch Vim selbst kompilieren. Keine Angst, ist nicht schwer, dauert nicht lange :)
Wie man Vim einfach selbst kompiliert, zeigt hoschi. Allerdings empfiehlt es sich, keine Sourcedateien runterzuladen sondern mit Mercurial zu clonen, ist auch die auf vim.org empfohlene Variante.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s