Vim Rails IDE: Bequem Per Github

Da ich mich privat zunehmend mit dem Webframework Ruby on Rails beschaeftige, habe ich mein VIm zu einer Rails IDE umgebaut. Die gesamte Konfiguration ist als github repository verfuegbar: rails vim setup

Verwendete Plugins

Den Grossteil der enthaltenen Plugins habe ich schon im Beitrag Die 20 Besten Vim-Plugins beschrieben, deswegen hier nur eine kurze Auflistung:

  • align: Text ausrichten
  • autocomplpop: konfigurierbare Autocompletion als Popup
  • buffkill: Buffer loeschen ohne Fensterverlust
  • commandT: File-Launcher aehnlich Textmate
  • css-color: hinterlegt HexColors in CSS Files mit der eigenen Farbe
  • delimitMate: BracketCompletion
  • fugitive: git-Integration in VIm
  • haml.vim HAML Support
  • indexed-search: …
  • jquery-doc: …
  • matchit: „extended % matching for HTML,…“
  • mru.vim: most recent used files
  • nerd-commenter: bequemes Ein- und Auskommentieren nach Filetype
  • nerdtree: eigentlich aufgrund von commandT deprecated
  • rails.vim: DAS Ruby on Rails Vim Plugin, viele praktische Features
  • repeat.vim: „.“ Befehl auch in einigen Plugins verfuegbar
  • ruby-doc: „Browse Ruby RSpec and Rails API docs quickly with Vim“
  • ruby-matchit: % springt zu „end“
  • rubycomplete.vim: Ruby omni-completion
  • snipmate: snippets…
  • supertab: intelligente Completion mittels TAB
  • surround.vim: „quoting/parenthesizing made simple“
  • tabbar: Bufferanzeige
  • tagbar: Taglist Nachfolger
  • yankring: Clipboard-Management
  • zoomwin: SingleWindow-Toggle

.vimrc

In der .vimrc befinden sich im Vergleich zu meiner „normalen“ .vimrc nur einige wenige Filetype-Anpassungen und ein paar kleine Aenderungen. Ist aber alles kommentiert, so dass das Fitting an die eigenen Beduerfnisse kein Problem darstellen sollte.

Installation:

Durch die Verwendung von git gestaltet sich die Installation recht einfach.

1. Das Repository clonen:

mkdir ~/git && cd ~/git
git clone https://github.com/phux/rails-vim-setup.git

2. Die Dateien ins /home/username Verzeichnis linken:

 ln -s ~/git/rails-vim-setup/{.vim,.vimrc,.gvimrc} ~/

3. Nun muessen die Plugins als gitmodule gezogen werden:

git submodule init
git submodule update
git submodule foreach git pull origin master

Jetzt habt ihr, wenn alles ohne Fehler durchgelaufen ist, eine komplett eingerichtete Vim Rails IDE :)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s